VaKiWe Vater-Kind-Wochenenden

Hallo liebe KiTa Teams, Väter, Kinder, Großväter, Enkel, Onkel, Patenonkel usw...

Ab diesem Jahr bieten wir in Eigenregie, Vater Kind Wochenenden in den Kindertagesstätten an. Als Teamer für Vater Kind Arbeit, blicke ich auf über 11 Jährige Erfahrung in diesem Bereich zurück.

 

Mir hat es mit den Vätern und Kindern aller Einrichtungen, bisher immer sehr viel Spaß gemacht, ein schönes erlebnisreiches Vater Kind Wochenende zu verbringen. Da es Veränderungen bei dem bisherigen Träger gegeben hat, möchte ich die Arbeit mit den Vätern und Kindern aber nicht aufgeben. In Absprache mit dem bisherigen Träger, biete ich nun selbst diese VaKiWe’s an.

 

Wenn auch Sie wieder Interesse haben, ein Vater Kind Wochenende mit mir als Teamer anzubieten, dürfen Sie sich gerne bei mir zu einem Termin bzw. Themen Absprache melden. Wenn Sie zum ersten mal davon erfahren haben, würden wir uns über eine Anfrage sehr freuen.

Warum ein Vater-Kind-Wochenende?

In vielen Familien ist der Vater immer noch der Hauptverdiener und viel arbeiten, auf Geschäftsreisen usw. Da bleibt oft wenig Zeit für die Kinder, die sonst immer mit der Mutter zusammen sind.

An solch einem Wochenende kann bei einer niederschwelligen Erlebnispädagogik, das Verhältnis zwischen Vater und Kind herstellen oder auch in den gemeinsamen Aktionen stärken. Man hat hier den Papa einmal ganz für sich!!

Da Väter bekanntlich in bestimmten Situationen etwas lockerer sind, genießen die Kinder natürlich auch diese Zeit sehr und erzählen später immer noch begeistert von diesen Aktionen.

Man kann bei den gemeinsamen Aktionen, neue Kontakte und Netzwerke knüpfen von denen jeder profitieren kann.

Zudem, lernen alle Väter/Großväter/Onkel die Einrichtung in der ihre Kinder betreut werden, einmal so richtig kennen! 

Wir von MoKiPa wollen diese niederschwellige und erlebnispädagogisch orientierte Vater-Kind-Arbeit multiplizieren und miteinander vernetzen. Wir vermitteln Ihnen eine Mitarbeiter für Vater-Kind-Angebote. Wir schulen diese Mitarbeiter für niederschwellige, erlebnispädagogisch konzipierte Vater-Kind- Angebote. Wir stellen die Qualität der Arbeit durch Weiterentwicklung und Qualitätsmanagement sicher. Unsere Mitarbeiter führen die Vater-Kind-Angebote im Rahmen des Konzepts eigenverantwortlich und in Kooperation mit den Kindergärten durch. Sie evaluieren ihre Angebote mit Hilfe von Auswertungsbögen.

 

Alle Mitarbeiter bilden sich fort und beteiligen sich an der Weiterentwicklung der Vater-Kind-Angebote.

 

Die Kindergärten melden ihre Erfahrungen an uns zurück. Die Teamer und Kindergärten) verpflichten sich auf einheitliche Konzepte, einheitliche Preise, einheitliche Flyer und einheitliche Qualitätsstandards. Diese werden in den Vater-Kind-Veranstaltungen evaluiert und auf den Netzwerktreffen weiterentwickelt.

 

Für Werbung und Sammlung der Anmeldungen sind die Kindergärten verantwortlich. Sie melden die Anzahl der Anmeldungen an uns frühzeitig zurück.

 

Die Vater Kind Aktion/Wochenende...

 

  • finden im Kindergarten, also einem vertrauten Raum statt
  • knüpfen an die Bedingungen und die Konzeption des Kindergartens an
  • sprechen nachbarschaftlich vertraute Väter an
  • nehmen Kompetenzen der Väter auf
  • stoßen kreative Entwicklungsprozesse bei den Vätern an
  • greifen eigene frühkindliche (Spiel-) Erfahrungen der Väter auf
  • ermöglichen den Vätern die Erfahrung einer „Männergruppe“ (Geschlechtersolidarität)
  • schaffen einen gemeinsamen Erfahrungsraum für Väter mit ihren Kindern
  • stärken die Beziehung zwischen Vätern und Kindern
  • stoßen pädagogische Reflexionsprozesse an
  • aktivieren Väter für einen intensiveren Kontakt zum Kindergarten

Was macht die Mutter in der Zeit?

Auch für die Mutter lohnt sich dieses Wochenende! Sie hat "Sturmfreie Bude" und kann sich einmal etwas Ruhe antun oder auch Dinge tun die sonst in der Woche nicht machbar sind, da sie auf die Kinder aufpassen muss.

Auch für alleinerziehende Väter sind diese Aktionen eine Bereicherung.

Wie läuft ein VaKiWe ab?

Die Vater-Kind-Angebote werden von uns in den Räumen der Kindertageseinrichtung durchgeführt. Je nach Bedürfnis und Möglichkeit des Kindergartens können verschiedene Angebote für Väter und Kinder sinnvoll sein. Aufeinander aufbauend fördern diese Vater-Kind-Angebote die Wahrnehmung und Vertiefung der Vaterrolle.

Die Absprache des Themas erfolgt mit dem Kindergarten, um an seine thematischen Schwerpunkte anzuknüpfen. Die Planung der konkreten Umsetzung erfolgt auf dem Väterabend gemeinsam mit den Vätern und dem Teamer, um an die Kompetenzen der Väter anzuknüpfen und sie aktiv in den Planungsprozess zu integrieren. Durch diese aktive Beteiligung steigt die Chance, dass diese Planungsprozesse später auch im Familienalltag umgesetzt werden.

Das VaKiWe...

An dem Vater-Kind-Wochenende werden wir an einem Samstag oder Sonntag von 10.00 Uhr morgens bis ca. 18.00 Uhr abends oder auch wenn gewünscht von Samstags 10.00 Uhr bis Sonntags 13.00 Uhr (mit Übernachtung in der KiTa), alle am Vaterabend besprochenen Aktionen durchführen.

Sie sind als KiTa Team, bei der gesamten Aktion aussenvor und müssen personell nicht vor Ort sein. Wichtig ist aber das Sie uns Auf- und wieder Abschließen bzw. uns einen Schlüssel für die Einrichtung überlassen. Auch eine Möhlichkeit wie Sie im Notfall zu erreichen sind ist sehr wichtig, z.B. die Handynummer eines KiTa Team Mitglieds. Wir übergeben dann am Ende die Einrichtung wieder in einem gereinigten, besenreinen Zustand.

Fast sieht es oft so sauber aus, als wären wir gar nicht da gewesen...

Was Kostet ein VaKiWe?

Unsere Kosten, die wir berechnen beinhalten die Honorarkosten für den Teamer, das Entgelt für die Verpflegung und für die Bastelmaterialien. Wir legen am Ende der Aktion alle Belege und Quittungen für die Ausgaben vor, sodass jeder nachvollziehen kann, was für die Aktion ausgegeben wurde. Die Honorarkosten finden sie unter dem Link Preise

Müssen Sie alle Kosten selbst tragen?

Nein, Sie können von den Vätern einen Eigenanteil ihrer Vorstellung erheben. Im Regelfall werden Beträge von

15,- € bis max. 30,- € pro Vater (egal wie viele eigene Kinder er mitbringt) erhoben, damit die Kosten nicht nur von der KiTa/Familienzentrum, getragen werden müssen.

Wie viele Väter dürfen teilnehmen?

Eine Vater Kind Aktion bzw. ein Vater Kind Wochenende sollte mit einer Gruppe zwischen 6 bis maximal 20 Väter durchgeführt werden. Mit weniger Vätern macht es keinen Sinn und bei zu vielen Vätern kann Unruhe entstehen.

Hätten Sie schon ein Motto für das VaKiWe?

 

Für Vater-Kind-Aktionen in Kindertageseinrichtungen bieten sich vor allem Themen aus vier Schwerpunkten an: Erlebnispädagogik, Naturpädagogik, Werken und Kreativität. Die jeweiligen Themenschwerpunkte werden mit den Kindergärten abgesprochen und mit Schwerpunktthemen der Kita abgestimmt.

Erlebnispädagogik:

 

Erlebnispädagogische Themen bieten die Möglichkeit, das Kind im Mann anzusprechen. Erinnerungen an die eigene Kindheit werden wach und öffnen einen neuen Zugang zu den eigenen Kindern. Spiele, die Väter als Kind gerne gespielt haben, eignen sich auch dazu, den Kontakt zum Kind zu fördern. Sie eröffnen einen Freiraum zur Begegnung außerhalb des Berufsalltags. Erlebnispädagogik entführt Väter und Kinder in andere Zeiten und Räume.

Themen können sein:

  • Leben wie die Indianer.
  • Leben wie die Ritter
  • Wenn die Trommel ruft. Afrika erleben.
  • Manege frei! Ein Vater-Kind-Zirkus.
  • Leben wie die Wikinger
  • Leben Wie die Römer.
  • Bei Asterix und Obelix zu Gast.

Naturpädagogik:

Die Natur ist ein Erlebnisraum, der zum Staunen einlädt und Neugierde auf die Zusammenhänge weckt. Hier können die Kinder ihr Wissen über Ökologische Zusammenhänge und das Tier und Pflanzenwelt erweitern. Die Vielfältigkeit von Naturmaterial regt die Fantasie an und fördert die Kreativität der Kinder.

Themen können sein:

  • Walderlebnisse. Entdecken was im Wald lebt.
  • In jeder Pfütze lebt ein Paradies. Väter und Kinder erkunden das Leben im Wasser.
  • Wildkräuter und deren Wirkung. Essbares und Heilsames.
  • Wir legen ein Herbarium an.
  • Wasser, Element des Lebens.
  • Was krabbelt denn da? (die Welt der Insekten)

Werken mit Kindern

Die meisten Väter bringen handwerkliche Fähigkeiten mit. Sie sind auf Vater-Kind-Aktionen gut ansprechbar, die an diesen Stärken anknüpfen. Dadurch erreicht Mann auch Väter, die sich „pädagogisch“ nicht viel zutrauen und dort ihre Unsicherheiten haben. Für Kinder ist die Förderung ihrer motorischen Fähigkeiten im Umgang mit Werkzeug und Material wichtig. Erste Zugänge zu Konstruktion und Materialkunde, die Eigenschaften verschiedener Werkzeuge und deren Handhabung werden hier geschult (entwerfen - anzeichnen– sägen – raspeln – schleifen – schrauben –leimen)

Themen können sein:

  • Einrichten einer Holzwerkstatt.
  • Wir bauen eine Bewegungsbaustelle.
  • Vom Baum zum Boot. Wir bauen Spielzeugboote.
  • Wer will fleißige Handwerker seh’n? Konstruieren, Sägen, Schleifen, Nageln und Schrauben.
  • Spielen wie vor 100 Jahren. Spielzeug selbst gebaut.

Kreativität

Der flexible Umgang mit Material, Form, Farbe, Klang und Geschichten ist eine wichtige Voraussetzung für kreatives Denken und die Entwicklung von flexiblen Problemlösungsstrategien. Kreativität ist die Schlüsselkompetenz der Zukunft.

Themen können sein:

  • Farbexplosion! Malen von Großbildern.
  • Mischen possible! Spiele im Farbkreis.
  • Frederick. Farben im Winter.
  • Vom Spiel mit Klängen. Improvisation mit orffschen Instrumenten.
  • Küchenorchester. Improvisationen mit Kochdeckeln, Flaschen und Eimerbass.
  • Große Künstler nachempfunden. Annäherung an einen Künstler.
  • Märchen geben Kindern Kraft. Ein theaterpädagogisches Wochenende.

Habt ihr Interesse?

Dann meldet euch doch unter der unten stehenden Adresse, mit dem Stichwort "VaKiWe"

Wir freuen uns über Eure Anmeldung bzw. Buchung.

 

Euer Team MoKiPa

Vater Kind Festival

Sollte der Bedarf an Vater-Kind-Aktionen immer noch nicht gedeckt sein und man möchte an einem richtig tollen Festival teilnehmen, das vom Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken in Kooperation mit dem Ev. Kirchenkreis Unna durchgeführt wird.

In diesem Jahr steht es unter dem Thema "Leben wie die Gallier"

 

Das Vater-Kind-Festival ist ein Zeltlager für ca. 700 Väter und Kinder. Alle gemeinsam leben drei Tage zusammen. In Dörfern von je ca. 30 Galliern wird der Alltag miteinander verbracht. Für alle gibt es Workshops, Spiele, Musik und Aktionen. In jedem Dorf werden die Aufgaben verteilt, sei es Spiele anleiten, sich um das Essen kümmern oder die Gute-Nacht-Geschichte vorlesen. So gelingt ein buntes Gallierleben für ein Wochenende! Freut euch auf ein buntes Festival mit viel Natur, Farben, Musik, Spielen und Lagerfeuer. Freut euch auf ein Leben unter Gottes offenem Himmel.

 

Wir spielen mit unseren Kindern alte und neue Spiele, sitzen die Nächte am Lagerfeuer, wir feiern Gottesdienst und malen Bilder, wie aus fernen Zeiten. Zahlreiche kreative Workshops runden das Programm ab. Dazu gibt es Musik, nicht nur von der Bühne.

 

Wann: Do 21.05.2020, 12:00 Uhr bis
So 24.05.2020, 12:00 Uhr

 

Wo: Natur Camping Hof Köninck, Veltrup 10, 48565 Steinfurt

 

Wieviel: 80 Euro für Väter / 35 Euro für Kinder, ab dem 3. Kind frei. Väter, die Mitglied der Ev. Kirche sind, bekommen 10, Euro Rabatt!

 

Wofür: Programm, Material, Verpflegung und Zeltplatz. Zelte müssen mitgebracht werden.

Hier bekommt hier alle Informationen: Vater Kind Festival